Rasse-Infos:

 

Über den Charakter und das Wesen der Rasse Australian Shepherd wurde an anderer Stelle schon viel geschrieben (siehe www.australian-shepherd-ig.de, Homepage des CASD.e.V.).

Ich denke, entscheidend für die Wahl eines Aussies ist, dass man, egal ob hunde-erfahren oder nicht, Lust hat, sich auf diesen intelligenten, schnellen Hund einzulassen.

Ein Aussie ist sicher meistens eine Herausforderung, kein Hund der mal eben „nebenbei“ mitläuft. Hunde-Anfänger sollten möglichst die Unterstützung durch eine gute Hundeschule in Anspruch nehmen, damit der Hund nicht unabsichtlich die falschen Dinge lernt.

Trotzdem ist auch kein tägliches „fünf-Stunden-Sportprogramm“ nötig, um den Australian Shepherd auszulasten. Er möchte dabei sein und ab und zu ein paar Aufgaben erledigen (Kopfarbeit!), sonst sucht er sich eben selbst eine „passende“ Betätigung….

Die Bandbreite der Wesenseigenschaften in der Rasse ist groß, daher sollten sich potentielle Welpenkäufer die Zuchtziele der Züchter hinsichtlich des Wesens genau anschauen.

Wir züchten Hunde, die einen tollen, flexiblen Begleiter für sportliche Menschen, bzw. Familien abgeben sollen. Wer sich einen Aussie anschafft, sollte kein Bewegungsmuffel sein. Wir suchen unsere Zuchthunde nach Gesundheit, Wesen und Rassestandard aus und geben uns viel Mühe, den passenden Rüden für unsere Hündinnen zu finden. Wir züchten weder nur nach Ausstellungsergebnissen, noch nach reiner Arbeitsleistung. Bei uns muss das Gesamtpaket stimmen.

 

Ansonsten gilt: Einmal Aussie, immer Aussie!

 

 

 

 

 

 

Australian Shepherds of Dunmore Park
info@australian-shepherd-online.com