Juniorhandling*

 

 

Unsere Tochter Marie (jetzt 15 Jahre) ist seit 2012 im Juniorhandling aktiv und startet in der Altersklasse 2. Tom (13 Jahre) wollte auch nicht nur zuschauen und ist seit 2013 dabei. Mittlerweile geht er aber lieber Segeln und begnügt sich mit dem Hunde-Kraulen.

Beide konnten im Oktober 2013 in Dortmund am deutschen Juniorhandling-Finale teilnehmen.

 

Marie mit Jazz in Rostock

 

Tom startete am Samstag, 04.05.2013 erstmals in Oldenburg im Juniorhandling und durfte sich gleich bei der 1. Ausstellung über den 1. Platz freuen! Was für ein Start!

Marie belegte den 2. Platz.

Am Sonntag gewann Marie die Altersklasse 1 und Tom wurde fünfter. Das war ein erfolgreiches Wochenende! Marie zeigte Sunny auch im Ausstellungsring und war ebenfalls erfolgreich:

An beiden Tagen V1 und Beste Hündin!

 

   

Oldenburg, 04. und 05.05.2013

 

Marie mit Talisman Queen of Hearts

 

 

   

Tom mit A Sunny Day of Dunmore Park

 

alle Fotos von K. Hasper

 

In Nürnberg (Januar 2013) startete Marie mit Sunny an beiden Tagen in der Altersklasse 1. Trotz großer Konkurrenz konnte sie an beiden Tagen den 1. Platz belegen.

 

Auf der Ausstellung in Kassel am 8. und 9.12.2012 startete Marie erstmals mit unserer eigenen Aussie-Hündin Sunny und war an beiden Tagen unter den Platzierten: 2 x 4. Platz von je 10 Kindern. Toll gemacht!

 

 

Auf den CACIB Schauen in Bremen und Hannover konnte Marie erste Erfahrungen mit "Leihhund" Baileys sammeln:

(Ganz lieben Dank an Annik-Tabea und Sophie für das perfekte Coaching,Haar-Styling und den perfekten Hund!)

 

   

Der Hund wird aufgestellt

 

Perfekt!

   

 

Stehen in der Gruppe

 

Auch Laufen will gelernt sein....

   

....und alles vor Publikum!

 

Gut gemacht, 2. Platz!

 

Juhu, ein Pokal!

 

*Beim Juniorhandling ist der (zweibeinige) Nachwuchs aktiv. Kinder und Jugendliche in zwei Altersklassen stellen die Hunde wie im Ausstellungsring einem Richter vor. Hier wird aber ausnahmsweise nicht der Hund, sondern der Nachwuchs-Aussteller bewertet. Es geht in erster Linie um die gute Zusammenarbeit von Kind und Hund. Die Jugendlichen müssen auf die Anweisungen des Richters hören und z.B. aufpassen, dass sie nie zwischen Hund und Richter stehen, damit der Hund immer gesehen werden kann. Bestimmte Figuren müssen gelaufen werden, die Zähne des Hundes sollten präsentiert werden und vieles mehr.

Rücksicht, Höflichkeit und ein netter Umgang mit dem Hund und seinen Mitstreitern sind ebenfalls gefragt und diese Eigenschaften können auch im "echten Leben" nie schaden.....

Australian Shepherds of Dunmore Park
info@australian-shepherd-online.com