Dessert der Woche 2014

Der B-Wurf wurde 2011 nach Cocktails benannt,

die Namen der kleinen C-Aussies wurden diesmal nach dem Thema:

Desserts/ Süssigkeiten

ausgewählt.

In den nächsten Wochen werden hier die Rezepte zu den Namen folgen.

Caramel Cream

Crepe Suzette

Chocolate Cracker

Candy Kisses

Catch my Heart

 

Rezept 5: Catch My Heart Muffins

Zutaten

Für den Teig:

3 m.-große Eiweiß

3 m.-große Eigelb

125 g Butter, weiche oder Margarine

140 g Weizenmehl

1 Prise Salz

1 Msp. Natron

50 ml Mineralwasser, mit Kohlensäure

1 Pck. Rote Grütze - Pulver Himbeergeschmack (ohne Sago)

170 g Zucker

 

Für das Topping:

40 g Puderzucker, gesiebter

1 Pck. Sahnesteif

300 g Sahne

250 g Himbeeren

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen vorheizen.
Ober- / Unterhitze 180 °C
Heißluft 160 °C

Eiweiß mit Salz auf höchster Stufe steifschlagen. Weitere 3 Minuten weiterschlagen und langsam den Zucker dazugeben. Zur Seite stellen.

Eigelb mit Butter oder Margarine schaumig rühren. Mehl mit Rote Grütze-Pulver und Natron mischen und abwechseln mit dem Mineralwasser in die Eigelb-Butter Mischung auf niedrigster Stufe kurz unterrühren. Eischnee ebenfalls kurz unterrühren.

Teig gleichmäßig verteilen. Die Muffinform auf mittlerer Einschubleiste in den vorgeheizten Backofen schieben, etwas 30 min backen.

Für das Topping:
Puderzucker und Sahnesteif mischen. Die Sahne halbe Min. aufschlagen, dann unter Schlagen das Puderzucker-Sahnesteif-Gemisch einrieseln lassen und die Sahne zu Ende schlagen.

Himbeeren verlesen.
12 schöne Himbeeren zur Seite packen, restliche Himbeeren kurz unter Sahne rühren, sodass einige Himbeeren zerdrückt sind. Himbeersahne auf den Muffins verteilen und dann mit Deko-Herzen garnieren.

(Rezept: Chefkoch.de)

 

Rezept 4: Candy Kisses

 (Leider nur in Englisch)

 

Ingredients:

1/2 cup butter or shortening, room temperature
1/2 cup creamy peanut butter, room temperature
1/2 cup granulated sugar
1/2 cup firmly-packed brown sugar
1 egg
1 tablespoon milk
1 teaspoon pure vanilla extract
1 3/4 cups all-purpose flour
1 teaspoon baking soda
1/2 teaspoon salt
1/4 cup granulated sugar
48 Hershey® Kisses® chocolate candies, unwrapped


Preparation:

Preheat oven to 375 degrees F.

In a large bowl, cream butter or shortening and peanut butter until light and fluffy. Gradually add 1/2 cup granulated sugar and brown sugar; beating until light and fluffy. Add egg, milk, and vanilla extract; beat well. Add flour, baking soda, and salt; stir into creamed mixture until well mixed.

Roll cookie dough into 1-inch balls; roll balls in the remaining 1/4 cup sugar. Place balls, 2 inches apart, onto ungreased cookie sheets.

There are two popular ways to cook these cookies. Take your pick:

Bake 8 minutes. Remove from oven; press a chocolate kiss candy into the center of each cookie. Return to oven and bake another 2 minutes or until cookies are light brown. Remove from oven and remove from cookie sheet; let cookies cool on wire cooling racks.

Bake 8 to 10 minutes or until lightly browned. Remove from oven and immediately press a chocolate kiss into the center of each cookie (cookie will crack around edges). Remove from cookie sheet and let cookies cool on wire cooling racks.

Rezept 3: Chocolate Cracker Cookies

Zutaten

250 g Butter

200 g Rohrzucker

175 g Zucker

1 TL Buttervanille-Aroma (oder 1/2 Fläschchen)

2 Eier

300g Schokolade, gehackt

375 g Mehl

2 TL Backpulver

200 g Nüsse, gehackt oder Studentenfutter

 

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 100 kcal

Den Ofen auf 175°C vorheizen.

Die Butter mit den Zuckersorten cremig schlagen, Vanillearoma und Eier darunter rühren.
In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver mischen und in die Buttermasse einrühren. Zuletzt die Schokostückchen und die Nüsse unterheben.
Den Teig mit einem Esslöffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 175°C 10-12 min backen, für besonders krosse Cookies bis zu 15 min.
Etwa 5 min auf dem Blech ruhen lassen, dann auch ein Kuchengitter setzen.

Schmecken warm genial- aber auch kalt sind sie wirklich köstlich.

Quelle: Chefkoch.de

Rezept 2: Crepe Suzette:

100 g Mehl,

Ei(er)

90 g Butter, zerlassen,

1 Prise Salz ,

1 EL Puderzucker,

6 EL Milch,

1 EL Rum,

  Öl, neutrales,

2  Orange(n), unbehandelt,

12 Stück Zucker (Würfelzucker),

1  Zitrone(n), den Saft davon,

1 EL Mandel(n), gehobelte,

Orangenlikör, z.B. Grand Marnier (zum Flambieren)

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 495 kcal

Das Mehl mit den Eiern, etwa einem Drittel der zerlassenen Butter, dem Salz, dem Puderzucker, der Milch und dem Rum zu einem flüssigen Teig verrühren. Wenigstens 30 Min. quellen lassen, dann noch mal gut durchrühren. Evtl. mit 1-2 EL Mineralwasser verdünnen. In einer beschichteten Pfanne mit wenig Öl von diesem Teig sehr dünne, helle Crêpes backen. Aus der Pfanne gleiten lassen, zu Vierteln zusammenklappen und warm stellen.

Die restliche Butter erwärmen. Die Orangenschale mit den Zuckerwürfeln abreiben, dann die Orangen auspressen. Die Zuckerwürfel in der Butter schmelzen, den Orangen- und Zitronensaft dazugießen und 1-2 Min. köcheln lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen, die gefalteten Crêpes nebeneinander hineinlegen, mit etwas Sauce beträufeln und einige Min. ziehen lassen. Die gehobelten Mandeln darüber streuen und mit dem angewärmten Orangenlikör flambieren. Brennend servieren.

(Quelle: www.chefkoch.de)

Rezept 1: Caramel Creme:

Zutaten:

150g Zucker, 1 Vanilleschote, 300g Sahne, 300ml Milch, 4 Eier,

2 Eigelb, 100g Zucker

 

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal /

Kalorien p. P.: zum Glück keine Angabe!

Am Vortag die Karamellsauce herstellen. Die 150 g Zucker mit 5 Esslöffel Wasser bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis ein haselnussbrauner Karamell entsteht. 4 Portionsschälchen damit ausgießen.
Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen und samt der Schote, Sahne und Milch in einem Topf einmal aufkochen.
In einer Schüssel die Eier mit Eigelb und Zucker verrühren, nicht schaumig schlagen! Die kochendheiße Vanillemilch unter rühren zugießen. Die Cremeflüssigkeit durch ein Sieb gießen und in die vorbereiteten Karamellschälchen bis knapp unter den Rand füllen.
Den Backofen mit einem Wasserbad auf 160° vorheizen. Die Förmchen in das Wasserbad stellen und etwa 40 min. garen.
Die fertige Creme aus dem Wasserbad heben, auskühlen lassen. Dann kann sie problemlos gestürzt werden.

Tipp:
Die Karamellcreme eignet sich bestens zum einfrieren.
Danach am besten nur halb aufgetaut servieren.
(Quelle: Chefkoch.de)

 

Crepe Suzette Of Dunmorepark

 

Australian Shepherds of Dunmore Park
info@australian-shepherd-online.com