Wurftagebuch Chitana und Rocky 2009 

31.August 2009: Seit gestern muss Sunny nun ohne Geschwister auskommen; Nighty zog zu Familie Gimm nach Itzehoe.

Sunny tröstet sich mit Mama Chitana und möchte entsprechend viel beschäftigt werden. An der Leine kann sie auch schon gehen und gestern durfte sie ein paar Pferde anschauen. Beim Spaziergang hat sie auch schon ein paar nette Nachbarshunde kennengelernt.

Jetzt liegen neun aufregende "Welpenwochen" hinter uns und wir sind froh, dass alles so gut geklappt hat! Wir wünschen den neuen Besitzern unseres A-Wurfes ganz viel Spaß mit den kleinen Vierbeinern!

29.August 2009: Nach Jazz durfte Summer heute nach Wolfsburg ausziehen. Das fiel mir ganz besonders schwer. Ein bißchen tröstet es mich, dass wir Summer sicher bald wieder sehen, da er sozusagen "um die Ecke" wohnt....

 

All Summer long of Dunmore Park, "Summer"

bereichert ab sofort das Leben von Familie Krone

Abschiedsfoto Summer und Claudi

 

Es ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, dass nur noch zwei Welpen da sind. Irgendwie fehlen Nummer drei und vier... Besonders unsere Tochter Marie ist traurig, dass sie in Zukunft auf Jazz verzichten muss. Gestern durften wir dann wieder meine Freundin Bettina und ihre zwei Hunde besuchen. Besonders gut kam bei den Welpen der "Hundesandkasten" an, in dem man ausgiebig graben durfte. Alle Welpen sahen anschießend aus wie "panierte Schnitzel"... ;-)

Aliyah und Charly brachten den Zwergen dann noch ein paar Lektionen in gutem Benehmen bei. Die Welpen waren aber lernwillig und nervten die großen Hunde nicht durch aufdringliches Verhalten.

 

27.August 2009: Gestern ist Jazz als erste der Viererbande ausgezogen. Obwohl wir uns natürlich freuen, dass Jazz ein tolles Zuhause bei Denise und Aussie-Mix Paul gefunden hat, waren wir doch sehr traurig und brauchten alle einen großen "Trost-Eisbecher"....

Denise mit neuem Familienmitglied!

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß mit Jazz!

 

24. August 2009: Die Welpen sind acht Wochen alt! Am Samstag wurden die Welpen zum 2. Mal geimpft und vom Tierarzt untersucht. Einige Ausflüge haben die Welpen inzwischen auch hinter sich gebracht. Auch Autofahren will geübt werden! So durften die Zwerge den Garten meiner Freundin Bettina "umgestalten" und Ihre Hunde kennenlernen (Es gibt tatsächlich auch noch andere Hunde als Aussies und Collies auf dieser Welt...! Wieder etwas dazu gelernt!).

Letzte Woche war dann die Klasse 3a der Grundschule Cramme zu Besuch bei uns. Die kleinen Zweibeiner durften kuschelige Welpen streicheln und etwas Theorie über Welpen und Hundehaltung lernen. Die kleinen Vierbeiner lernten noch mehr nette Kinder kennen- so hatten alle etwas von dem Besuch!

 

Heute unternahmen wir einen weiteren kleinen Ausflug zur Hundewiese (Autofahren klappt übrigens prima!). Dort gab es den ersten Kontakt zu den Agility-Geräten, die schon mal interessiert begutachtet wurden.

Nighty und besonders Sunny schafften es tatsächlich in den (Schlamm-)Bach zu fallen und sahen dann so aus:

 

 

Nach gründlicher Reinigung gab es dann wieder Streicheleinheiten:

 

Immerhin waren nur Nighty und Sunny reinigungsbedürftig....

 

Jazz, 8 Wochen alt

 

Nighty, 8 Wochen alt

 

Summer, 8 Wochen alt

21.August 2009: Die Welpen verbrachten den heissesten Tag des Jahres (bei uns 35 Grad) im Schatten und waren überwiegend früh morgens und am Abend aktiv. An Ausflüge war nicht zu denken, so übten Marie und ich am Abend schon mal die Gewöhnung an diverse Körperpflege-Maßnahmen. Das Bürsten kam dank der weichen Borsten bei allen ganz gut an, allerdings sahen alle vier innerhalb kürzester Zeit wieder so aus wie vorher.... ;-) Sollte ja auch nur zur Übung sein!

Wir haben uns entschieden, Sunny zu behalten, Jazz wird zu Denise ziehen. Das war wirklich eine schwere Entscheidung; beide sind süße Mäuse.....

Hier die neuen Fotos der Viererbande:

"Ist ja wirklich Schweine-warm heute...."

Jazz mit sieben Wochen

 

Nighty mit sieben Wochen

 

Summer und Jazz. Wer hat die längste Zunge...?

17.August 2009: Die Welpen sind nun sieben Wochen alt! Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht! Am Wochenende gab es wieder viel Besuch, da unsere Kinder gemeinsam ihren Kindergeburtstag feierten. Das Wetter war sehr schön und die Welpen wunderten sich über den ungewohnten Geräuschpegel und wurden natürlich umlagert. Die Zwerge sind also inzwischen sehr gut "abgehärtet" und finden Kinder ganz klasse.

Mehrfach am Tag dürfen sie den großen Garten unsicher machen und haben schnell festgestellt, dass man von Collie-Oma Honeymoon besser Abstand hält. Die schätzt die Angriffe des "Junggemüses" so gar nicht und zeigt das ganz deutlich. Der Aussie-Welpe von Welt muss eben lernen, dass nicht alles im Leben so läuft, wie "Hund" sich das denkt... ;-) Nicht alle Hunde sind so nett wie Mama!

Motorisch werden die Kleinen immer besser und üben sich im Hüpfen und Springen.

Die aktuellen Gewichte von gestern:

Jazz: 4980g, Nighty: 4940g, Summer: 4610g, Sunny: 4210g

14.August 2009: Gestern waren wir in Rodenberg (ca. 1 Stunde 15 Fahrtzeit, liegt hinter Hannover) bei Frau Dr. Steinbach zur Augenuntersuchung. Diese Untersuchung ist Pflicht in unserem Verein und nur Augen-Spezialisten dürfen sie durchführen. Daher muss man teilweise recht lange Fahrten auf sich nehmen. Zum Glück sind alle Welpen vollständig in Ordnung und haben die lange Fahrt und die Untersuchung gut hinter sich gebracht. Die Zwerge waren ganz brav und haben sich ordnungsgemäß untersuchen lassen.

11.August 2009: 6 Wochen! Am Wochenende durften die Welpen wieder jede Menge netter Leute kennenlernen, da die Einschulung unseres Sohnes, sowie die Geburtstage der Kinder gefeiert wurden. Es war also jede Menge los und die Zwerge hatten ihren Spass daran. Alle Welpen gehen freundlich auf fremde Menschen zu und lassen sich gern anfassen. Die aufgestellten Spielgeräte werden jetzt schon gut gemeistert und die verschiedenen Bodenbeschaffenheiten wie Gitter, Laminat, Fliesen oder knisternde Folie sind gar kein Problem.

 

 

Die erste Autofahrt zum 1. Impftermin haben alle Welpen ohne Übelkeit hinter sich gebracht. Beim Tragen der Welpen durchs Wartezimmer löste das Quartett eine allgemeine Begeisterungswelle aus ("Nein, wie süüüüüß..!!!").

 

"All That Jazz of Dunmore Park", 6 Wochen alt

Die erste morgendliche Fütterung gestaltet sich jetzt schon recht schwierig, da einem vier Welpen in der Hose hängen und es fast unmöglich ist, sich vorwärts zu bewegen.

 

"All Summer Long of Dunmore Park", 6 Wochen alt

 

"A Sunny Day of Dunmore Park", 6 Wochen alt

 

 02.August 2009: 35. Tag, 5 Wochen! Die Zeit vergeht jetzt wirklich wie im Flug! Täglich lernen die Welpen neue Dinge dazu und werden auch motorisch immer besser und schneller. Wir unternehmen Ausflüge im ganzen Garten und es werden schon recht wilde Rennspiele veranstaltet. Obwohl es "nur" vier Welpen sind, muss man aufpassen, dass sie keinen Blödsinn machen, unerlaubte Dinge fressen oder sich irgendwo ernsthaft verletzen. Im Hundeauslauf werden immer neue Dinge aufgestellt wie flatternde Bänder, knisternde Folie oder Objekte zum balancieren. So wird die Motorik weiter geschult und unterschiedliche akustische und optische Reize geschaffen. Was also für uns Menschen nach einem etwas unaufgeräumten Garten aussieht, hat schon einen sinnvollen Hintergrund..... ;-)

Mittlerweile haben die Zwerge auch festgestellt, dass gleich neben dem Auslauf die Meerschweinchen und Kaninchen wohnen. Was sind das denn für komische kleine Hunde? Dummerweise reagieren die so gar nicht auf die freundlichen Spielaufforderungen....

In der vergangene Woche gab es außerdem jede Menge Besuch für die Zwerge. Die kleinen Vierbeiner sollen ja feststellen, dass alle Menschen nett zu ihnen sind, egal ob jung oder alt, groß oder klein, dick oder dünn, etc. Natürlich gibt es zwischendurch immer wieder den nötigen Erholungsschlaf.

Immer deutlicher erkennt man die unterschiedlichen Charaktere der Welpen. Summer und Sunny sind eher ruhiger und abwartend, Jazz und Nighty sind meistens etwas forscher und aktiver.

Die Fütterung klappt immer besser. Mehrfach am Tag gibt es Trockenfutter, bisher eingeweicht, jetzt aber auch schon in trockener Form. Die Kroketten werden schon recht schnell weggeknabbert. Mama Chitana darf sich also langsam erholen.

 

 26.Juli 2009: 28. Tag. Die Zwerge sind vier Wochen alt! In der letzten Woche haben sich die Welpen unglaublich schnell entwickelt, viel ist passiert, so dass leider etwas weniger Zeit zum schreiben war. Nachdem die Welpen am Freitag über Nacht aus ihrem Gehege im Wohnzimmer "ausgebrochen" sind und ich sie wieder einsammeln musste, haben wir beschlossen, dass sie nun in den Welpenraum mit angrenzendem Gartenauslauf umziehen müssen. Also wurde heute alles umgeräumt und die vier durften ihr neues Reich erkunden. In der letzten Woche gab es auch immer mehr Besuch, schließlich sollen die Welpen viele verschiedenen Menschen kennenlernen.

Schrittweise gab es in den letzten Tagen erst Welpenmilch, dann Brei aus der Schüssel. erstaunlicherweise lief das Ganze recht gesittet ab und bis auf Summer lief auch keiner durch sein Futter.....

 

 

Besonders lecker finden die Welpen die abendliche Portion Rindertartar, die von Hand gefüttert wird. Keine Angst, liebe zukünftige Welpenbesitzer, bei Abgabe der Welpen sind sie an ordentliches Trockenfutter gewöhnt, Tartar gibt es nur am Anfang, weil es eben besonders mager und gut verträglich ist. Bitte auch noch nichts einkaufen, die angehenden Welpenbesitzer bekommen 5 kg gewohntes Futter mit, ein zu schneller Futterwechsel kann zu Durchfall führen!

Für die Welpen haben wir nun rund ums Haus verschiedene Möglchkeiten geschaffen, sich draussen aufzuhalten. So lernen sie immer wieder verschiedenen Untergründe und Situationen kennen. Je nachdem wie warm es ist und wo wir uns aufhalten, können wir den Welpenauslauf wählen. Nun sind auch schon verschiedene Spielzeuge und Dinge, die lustig aussehen (z.B. Windspiel, Sonnenschirm) hinzugekommen. Es gibt Gegenstände zum Klettern, durchlaufen, etc. Natürlich brauchen die Welpen noch viel Schlaf, aber die wachen Phasen werden (sehr zur Freude der Kinder) immer länger.

 

Die spitzen Zähne sind nun deutlich zu spüren und Mama Chitana möchte inzwischen lieber mit den Kleinen spielen als Milchlieferant zu sein. Also höchste Zeit die Zufütterung zu erhöhen. Laufen ist nun kein Problem mehr, der Nachwuchs übt nun rennen und balgen. Sieht alles noch sehr lustig aus.

Chitana freut sich über den Besuch und präsentiert stolz ihre Kinder. Kaum zu glauben, dass jetzt schon "Halbzeit" ist und die Welpen in ca. 4,5 Wochen in ihr neues Heim ziehen können! Daran denken wir jetzt aber lieber noch nicht....

  20. Juli 2009: 22.Tag. Heute haben wir die Wurfkiste erweitert, da die Zwerge mehr Platz brauchten. Natürlich könnten wir sie inzwischen auch in unseren Welpenraum umsiedeln, aber dann sind sie doch gleich weiter weg und ich kann nicht mehr alles bequem von meinem Sofa aus beobachten... ;-)

Da es heute trocken und nicht so warm war, durften die Welpen einen Ausflug auf die Terrasse unternehmen, anschließend verfielen alle sofort in einen Tiefschlaf.

 19.Juli 2009: 21.Tag. Jetzt sind die Welpen schon drei Wochen alt! Täglich machen die Zwerge Fortschritte. Das Laufen klappt inzwischen auch und Mama wird zum Spielen aufgefordert. Chitana wundert sich allerdings, warum die Welpen sofort umfallen, wenn man sie ein bisschen anschubst... ;-)

Der Aktionsradius der Welpen wird größer und auch die Aktivphasen werden länger. Entsprechend werden die Welpen jetzt öfter aus der Wurfkiste genommen um mit ihnen zu kuscheln. In der Wurfkiste gibt es die ersten immer wieder wechselnden Welpenspielzeuge. Wenn die Welpen am Finger lutschen, kann man die ersten Zähnchen fühlen, die nach und nach durchbrechen. Die beiden Hündinnen erscheinen im Moment aktiver als die Jungs, aber das kann sich auch noch ändern. Eine ausführliche "Fußpflege" war auch schon notwendig, damit die Zwerge mit den messerscharfen Krallen nicht zu sehr die Mama ärgern....

Hier die neusten Fotos: (Inzwischen sehen sie doch wie Hunde aus, oder?)

  

Rüde Summer, drei Wochen alt, 1570g

 

Hündin Sunny, drei Wochen alt, 1600g

 

Rüde Nighty, drei Wochen alt, 1640g

"Können wir nicht einfach alle behalten...?"

 14.Juli 2009: 16.Tag. Die ersten zwei Wochen, in denen die Welpen nur mit schlafen und Saugen beschäftigt sind, enden jetzt. Nun folgt die sogenannte "Übergangsphase", das heißt die Welpen beginnen immer mehr, sich für ihre Umgebung zu interessieren und nehmen viel mehr wahr. Langsam reagieren die Zwerge auch auf Geräusche und die Augen haben sich geöffnet. Die beiden Mädels hatten die Nase vorn, sie waren die ersten (14. Tag), die Jungs haben bis heute gewartet. Bis sie richtig sehen können, dauert es aber noch etwas. Inzwischen beginnen die Welpen sich zu belecken, zu bepföteln und ab und zu gibt es auch ein dezentes wedeln mit der Rute. Am 13. Tag mussten wir den Eingang der Wurfkiste erhöhen, da die Mädels erste Ausbruchsversuche unternahmen. Ja, es macht wirklich viel Spaß "Welpenfernsehen" zu schauen, auch wenn man dadurch zu nichts anderem kommt und der Garten langsam fest in die Hände diverser Wildkräuter gerät...

Gestern gab es die erste Wurmkur, schmeckte den Welpen zwar nicht, ist aber für jeden Welpen unbedingt notwendig!

 

Erstes zaghaftes Welpenspiel...

(ganz links Summer, dann Jazz und rechts im Bild Sunny) 

  10.Juli 2009: 12. Tag. Gestern war unsere Zuchtwartin zur Wurfbesichtigung hier und hat geschaut, ob alles in Ordnung ist. Bei einer Wurfabnahme wird überprüft, ob es allen Welpen und der Mama gut geht und die Bedingungen für die Unterbringung der Welpen (z.B. Sauberkeit, etc.) erfüllt sind. Alle Welpen werden einzeln angesehen und auf Missbildungen, Defekte oder z.B. Nabelinfektionen untersucht.

Zum Glück war bei unseren Welpen alles in Ordnung und wir freuen uns auf einen zweiten Zuchtwartbesuch kurz vor Abgabe der Welpen.

 

 08.Juli 2009: 10.Tag. Nighty hat heute die magische 1000g-Marke überschritten, die anderen Welpen folgen in kleinen Abstufungen. Uns fällt auf, dass die Zwerge meistens schön farblich sortiert in der Wurfkiste liegen:

Sie können jetzt schon länger den Kopf hochhalten und die Kriechbewegungen entwickeln sich schon eher in Richtung Laufen; manchmal fallen sie allerdings auch um... ;-) Die Köpfe verändern sich, die Ohren werden größer und langsam bilden sich auch die Pigmente, damit aus den rosa Schweinchen-Nasen ordentliche schwarze Hundenasen werden.

  

Platzsparender Wäschekorb-Aussie.....

 

  05.Juli 2009: 1 Woche. Die Zwerge haben jetzt alle ihr Gewicht verdoppelt und Chitana wird immer entspannter. Ein paar Besucher, die Chitana gut kennt, durften auch schon einen Blick auf die Welpen werfen. Ganz schön groß sind die Welpen innerhalb einer Woche geworden! Weitere Fotos gibt es im Fotoalbum

 

 03.Juli 2009: 5.Tag. Langsam wird mir die Gewichtszunahme unheimlich... Gut, außer schlafen, trinken und wachsen gibt es für die Welpen nichts zu tun und angesichts der übersichtlichen Wurfgröße ist für alle offensichtlich reichlich Milch vorhanden. Noch können sie weder hören noch sehen und sind voll auf Mama angewiesen. Die Fortbewegungen beschränken sich auf robben und pendeln des Kopfes um die Zitze zu finden. Im Moment fragt man sich allerdings, wie die Zwerge mit dem Kugelbauch überhaupt mal laufen lernen wollen. Aber wie heißt es doch so schön: "Das verwächst sich!" Besonders witzig hören sich die schmatzenden Geräusche beim Trinken an und in den letzten Tagen sind die Welpen schon viel zielstrebiger geworden, was die "besten Plätze" an der Milchbar angeht. Neue Fotos von der Viererbande gibt es am Wochenende.... Inzwischen haben wir uns auch Namen für das Quartett ausgedacht, die verrate ich auch am Wochenende... ;-)

Eine der blue merle Hündinnen wird evtl. bei Mama bleiben und damit den familiären Privatzoo erweitern; daher werden die Mädels entsprechend genau beobachtet. Die anderen drei Welpen sind reserviert.

Unter der Seite "Rasse-Info" habe ich einen neuen Beitrag eingefügt zum Thema: "Was kostet eigentlich ein Aussie?".

 

 01.Juli 2009: 3. Tag. Die Welpen haben schon ordentlich zugenommen und wiegen alle über 500g. Chitana kümmert sich wirklich gut; wenn meine Nächte unruhig sind, liegt das also eher an der unbequemen Matratze, auf der ich neben der Wurfbox in den ersten zwei Wochen schlafe und den daraus resultierenden Rückenbeschwerden...

 29.Juni 2009: 1. Tag. Chitana macht ihre Sache sehr gut und verläßt nur widerwillig die Wurfkiste. Die Babies haben schon gut zugenommen, Mama hat genügend Milch! Im Moment vermeiden wir jeden Stress, die junge Mutter soll sich erstmal an die neue Situation gewöhnen. Weitere neue Fotos von den Welpen gibt es in der Galerie!

 

 28.Juni 2009: 62.Tag. Die Welpen sind da! Aber mal der Reihe nach. Heute Morgen um 6.18 Uhr wurde die erste Hündin (nach einer schlaflosen Nacht für Chitana und mich) geboren. Um 8.55 Uhr kam der 4. und letzte Welpe an (ein weiterer kleiner Rüde wurde leider tot geboren). Hier die ersten Daten von Chitanas Nachwuchs:

 

1. Hündinblue-merle350 g6.18 Uhr
2 .Rüdeblack-tri420 g6.48 Uhr
3. Hündinblue-merle390 g8.35 Uhr
4. Rüdeblack-tri390 g8.55 Uhr

 

Alle vier Welpen haben lange Ruten und sind sehr munter! Chitana hat ihre Sache sehr gut gemacht, viel Hilfe war nicht notwendig. Jetzt müssen wir uns alle erstmal ausruhen.... Hier die ersten Fotos der vier Hübschen; weitere Fotos gibt es im Fotoalbum!

 

 27.Juni 2009: 61. Tag. 17.30 Uhr. Chitanas Appetit, der sonst keine Grenzen kennt, hat deutlich nachgelassen. Seit heute Mittag mag sie keinen Krümel mehr fressen, was eindeutig die Geburt ankündigt. Morgens sind wir noch eine Runde gelaufen, jetzt ist Chitana unruhig und hechelt jetzt sehr viel. Ihre Körpertemperatur ist ebenfalls abgesunken, was auch auf die nahende Geburt hinweist. Ich glaube, Chitana wundert sich, was da merkwürdiges in ihrem Körper passiert! Das Wurflager wird regelmäßig umgegraben, ich habe es aufgegeben, zwischendurch alles wieder zu ordnen... Wenn Chitana nicht gerade von einem Hundekissen zum nächsten wandert, leckt sie sich ausgiebig sauber. Das wird sicher eine unruhige Nacht.....

Vielen Dank für die zahlreichen netten Mails, sms und Telefonanrufe, die uns erreichen, wir sagen auch bestimmt ganz schnell Bescheid, falls sich etwas tut!

 

 24.Juni 2009: 58. Tag. Die Spannung steigt! Bald ist es soweit und wir sind schon alle ganz aufgeregt. Chitana läuft noch die gewohnten Runden, aber sobald die Temperaturen ansteigen, möchte sie sich lieber ausruhen. Die Welpen wuseln schon ganz kräftig in ihrem Bauch herum, was Chitana mit genervten Blick auf ihren Bauch verfolgt. Sie bekommt jetzt drei Mahlzeiten am Tag, da ja immer weniger Platz vorhanden ist. Mittlerweile hat sie 4 Kg zugenommen! Die letzten Vorbereitungen für die Geburt laufen an, damit am Wochenende auch alles bereit ist, falls die Welpen früher kommen wollen.... Das heißt: jede Menge Decken und Bettlaken waschen, wichtige Telefonnummern bereit legen, Hausapotheke kontrollieren, etc. Es gibt viel zu tun! Chitana möchte nun auch nicht mehr lange allein bleiben, also wird einer von uns in den nächsten Tagen immer zuhause sein.

 

 

  14.Juni 2009: 48. Tag. Die Wurfkiste ist aufgebaut und Chitana hat sich schon mal eingerichtet... Hier im Wohnzimmer werden die Welpen geboren und ziehen dann, wenn es zu eng wird, in das Hundezimmer mit direktem Gartenzugang um. Im Fotoalbum gibt es neue Fotos von Chitana mit dickem Bauch!

 

  12.Juni.2009: 46. Tag. Der Geburtstermin rückt nun immer näher. Am Wochenende werden wir die Wurfkiste aufbauen und schauen, ob alles noch in Ordnung ist. Da unser letzter Wurf lange her ist, muss vielleicht noch etwas "renoviert" werden, bevor die werdende Mama einziehen kann. Die Wurfkiste wird im Wohnzimmer stehen und Chitana kann schon mal "Probe-liegen". Obwohl wir schon Collies im VDH gezüchtet haben, wird Chitanas Wurf ein A-Wurf sein, bei einer neuen Rasse beginnt man im Alphabet wieder von vorne.

Chitana wird auf den Spaziergängen langsam ruhiger, aber bei interessanten Dingen (Ball oder Frisbee) vergisst sie ihre Kinder dann doch mal. Deshalb muss Chitana zunächst auf die geliebte Frisbee verzichten!

Rockys Besitzerin hat uns ein neues Foto aus England geschickt; ist er nicht ein wirklich hübscher Junge? Rocky ist ein kompakter, nicht zu großer Rüde mit einer tollen Farbe und einem super Wesen. Wir sind sehr gespannt auf die Welpen!


 07.Juni2009: 40.Tag. Chitanas Bauch wächst nun wirklich rasant. Seit Beginn der Trächtigkeit hat sie schon fast 2kg zugelegt. Jeder muss ihren Bauch kraulen und sie hat wirklich immer Hunger.

 

 03. Juni 2009: 37. Tag nach dem Decken. Langsam fängt Chitana an sich zu runden. Auch die Zitzen sind deutlich größer geworden. Die Übelkeit scheint vorbei zu sein; das ganze Futter verschwindet mit gewohnter Schnelligkeit und inzwischen gibt es auch schon etwas mehr Trockenfutter in den Napf.

 

 29. Mai 2009: 32. Tag nach dem Decken. Die Hälfte der Trächtigkeit ist nun schon vorbei! Seit dem Ultraschallbefund frisst Chitana nur noch die Hälfte des Futters im Haus, die andere Hälfte muss im Garten serviert werden. Dafür wird jeder Krümel, der auf dem Boden landet eingesogen. Chitana schläft viel und ist deutlich ruhiger als sonst.

 

 

 22. Mai 2009: 25. Tag nach dem Decken. Juhu! Jetzt wissen wir es ganz genau, ab Ende Juni wird es endlich wieder Babies geben! Wir freuen uns riesig!!!

(Liebe Nicola, vielen Dank für die gute Deckzeitpunktbestimmung und sonstige Unterstützung! Unsere Tierärztin: www.dr-beste.de )

 

Schwangerschaft macht sooooooo müde.....

 

 21. Mai 2009: 24. Tag nach dem Decken. Chitana hat heute Geburtstag und wird drei Jahre alt. Ihr Verhalten wird von uns ganz genau beobachtet und wir fragen uns ständig: Ist sie tragend? Schmusig und verfressen ist sie sonst auch. Neu ist, dass sie akribisch täglich alle Fußböden ableckt.... Morgen wissen wir mehr, dann fahren wir zum Ultraschall!

 

 27. April 2009: Laut Tierärztin ist heute der richtige Deckzeitpunkt; der 14.Tag der Läufigkeit. Das Decken klappt wunderbar und Chitana findet Rocky ganz offensichtlich sympathisch ;-)

Australian Shepherds of Dunmore Park
info@australian-shepherd-online.com